Qualitätsentwicklung

Auseinandersetzung mit Risikoorientierter Bewährungshilfe

2013-09-18 Fachtagung LAG Hessen Vortrag Prof. Bohrhardt in Form einer Powerpointpräsentation

Vortrag Bohrhardt Powerpoint

2013-09-18 Fachtagung LAG Hessen Prof. Bohrhardt „Option Subjektzentrierung“

Bohrhardt Option Subjektzentrierung

2013-09-18 Fachtagung LAG Hessen Prof. Bohrhardt „Thesen zu risikoorientiertes Casemanagement“

Bohrhardt-Thesen zum risikoorientierten Casemanagement

2013-09-18 Fachtagung LAG Hessen Vortrag Blume und Weber Erfahrungen mit der risikoorientierten Bewährungshilfe in Niedersachsen

Referat Blume u. Weber Erfahrungen mit risikoorientierter BWH in Niedersachsen

2013-09-18 Fachtagung LAG Hessen Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Thiersch „Autonomie der Fachlichkeit Sozialer Arbeit“

Zitat Prof. Dr. Dr.Thiersch Autonomie der Fachlichkeit Sozialer Arbeit

 

Qualitätsentwicklung – Auch bei den Sozialdiensten der Justiz?!

„Qualitätsentwicklung“ ist ein Schlüsselbegriff bei der bundesweit geführten Diskussion um „neue Steuerungsmodelle“ in der Sozialarbeit. Die Autoren prüfen die Frage, aus welchen Quellen diese für die Sozialen Dienste der Justiz wichtigen Debatte gezogen wird und stellen Verknüpfungen her zu den Auseinandersetzungen in der Gerichts- und Bewährungshilfe über Strukturveränderungen und Standards.

Qualitätssicherung

Verfasser des Artikels: Bertram/Lücke/Schwiers, Soziale Dienste der Justiz Bremen

 

Wer braucht eigentlich Hilfe?

Nachdem in den 70er Jahren gesellschaftliche Umstände als hauptsächliches Erklärungsmuster für das Begehen von Straftaten herangezogen wurden, folgten in den 80er Jahren zunehmend Therapeutisierungskonzepte. In den 90er Jahren wird immer klarer gesehen, das Straffälligwerden auch maßgeblich mit Eigenanteilen in der Person des Straftäters zusammenhängen. Daraus folgen diverse Konsequenzen für die sozialpädagogische Praxis in der Straffälligenhilfe, insbesondere die Umsetzung der Initiierung von Selbstverantworungsübernahme. Hier kann diese Stellungnahme vollständig nachgelesen werden.

Wer braucht eigentlich Hilfe

Verfasser des Artikels: Kipp, Bewährungshilfe Landgericht Essen